Suche

Suche

FlyerWmarkt16

Wetterwarnungen

Landkreis Groß-Gerau

 

.

Kaiserwetter und grandiose Fernsicht bis zu den Dolomiten genossen

Gruppenfoto Klausberg

Dritte gemeinsame Skifreizeit der Jugendfeuerwehren Bauschheim und Königstädten vom 1.1.2011 bis 7.1.2011 in St.Johann Südtirol/Italien.

Als alle 43 Teilnehmer mitsamt Gepäck im Bus verstaut waren ging es endlich los. Die Fahrt verlief ohne Probleme doch das Reisefieber und die Aufregung der Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 17 Jahren war deutlich zu spüren.

Schon bei der Ankunft im Ahrntal hätten viele am liebsten gleich die Piste gestürmt, doch das musste bis zum nächsten Tag warten. Als erstes standen die Belegung der Zimmer und eine ausführliche Unterweisung zur Sicherheit beim Skifahren auf dem Programm.

Am nächsten Morgen ging es dann endlich in das Skigebiet Speikboden (950 -2400 Meter) hinauf. Dort wurden die Kinder und Jugendlichen mit ihren Ski und Sonwboardausrüstungen versorgt.

Direkt im Anschluss begann auch schon der 12 Stunden umfassende Skikurs für die Anfänger und ein Auffrischungskurs.

Skikurs Speikboden 1Skikurs Speikboden 2


 

Der Rest konnte gleich bei Kaiserwetter vom Speikbodengipfel in 2400 Meter Höhe die herrliche Fernsicht bis zu den Dolomiten genießen.

 

Panorama Dolomiten

 

Ein Highlight der Fahrt war die Nachtrodelgaudi am Dienstag Abend. Gerade für die Kinder und Jugendlichen war die 5,5 Km lange Strecke ein Genuss. Wo sonst kann man mit der Gondel hochfahren und bei Flutlicht bis ins Tal rodeln ohne dass man den Schlitten den Berg hochziehen muss.

 

Nachtrodeln Klausberg

 

Neu im Programm war die Skishow der Skilehrer am Mittwoch. Außer herrlichen Skiformationen der Skischule konnten wir auch artistische Einlagen der Funtaklaus Crew, einer Freestyler Gruppe aus dem Ahrntal bewundern.

 

Skishow Klausberg

 

Zur Abwechslung wurde ein Zwischenstopp im Nachbarskigebiet Klausberg eingelegt. Mit dem Gondellift K2 ging es bis auf 2500 Meter hinauf auch hier konnten wir ein herrliches Panorama auf die Südseite der Zillertaler Alpen geniessen.

 

Gruppenfoto Klausberg

 

Wie auch bei der Freizeit 2009 besuchten wir wieder den „Franz", ein Südtiroler Urgestein an seiner Hütte.

Extra für uns spielte er den Schneewalzer und andere Lieder auf seinem Glockenspiel.

Der letzte Tag wurde wieder am Speikboden verbracht. Für alle Teilnehmer gab es dort zum Abschluss mit Snowblades noch eine Lektion in Sachen Spass und Akrobatik.

Bevor wir am Freitag die Heimreise antraten, legten wir einen Zwischenstopp an der Burg Taufers in Sand in Taufers ein. Dort erhielten wir in einer Führung einen Einblick in die Vergangenheit der Burg und das Leben im Mittelalter.

 

Burg Taufers

 

Allen Teilnehmern hat die Fahrt so viel Spass gemacht, dass die meisten gerne noch einen Tag länger geblieben wären.

Bereits nach wenigen Kilometern war klar des es 2013 wieder eine Skifreizeit geben wird, was noch fehlt ist ein passender Termin.



Autor: Oliver Kraus -- 05.07.2011; 15:43:31 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 14147 mal angesehen.



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Aktuelle Umfrage:

Aktuelle Umfrage: "Aktuelle Umfrage zur Homepage"



Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf www.ff-bauschheim.de! 226229 Besucher